22. Richter- und Staatsanwaltstag 2017 in Weimar

Der 22. Deutsche Richter- und Staatsanwaltstag tagt vom 5. bis 7. April 2017 im ccnw congress center neue weimarhalle in Weimar. Anmeldungen sind online möglich. Das vollständige Fach- und Rahmenprogramm sowie alle weiteren Informationen zum RiStA-Tag finden Sie über den nebenstehenden Link. 

Unter dem Thema "Der gläserne Mensch"widmet sich der RiStA-Tag den Herausforderungen der Justiz in der digitalen und vernetzten Welt. Der Deutsche Richterbund erwartet namhafte Vertreter aus Justiz, Politik, Wissenschaft, Medien und Gesellschaft und insgesamt mehr als tausend Richter und Staatsanwälte.

In hochkarätig besetzten Streitgesprächen geht es um Big Data und Datenschutz, Beweisfragen im Internet, Netzneutralität, eine transparente Justiz und um die Frage, inwiefern das scheinbar grenzenlose Internet unseren Rechtsstaat und die Demokratie beeinflusst. Bundesjustizminister Heiko Maas wird die Teilnehmer im Deutschen Nationaltheater Weimar begrüßen. Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière und die Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen Katrin Göring-Eckardt debattieren über die gegenwärtige Sicherheitspolitik. Die ehemalige Richterin des Bundesverfassungsgerichts Dr. Christine Hohmann-Dennhardt hält den Schlussvortrag zum Thema „Integrität des Rechts“.

Der Richterbund verleiht in Weimar erneut den DRB-Menschenrechtspreis. Zudem berichten renommierte Kollegen aus der Türkei, Polen, Syrien und Vietnam über die Lage des Rechtsstaates. Insgesamt 18 Workshops aus der Praxis für die Praxis bieten die Gelegenheit, Impulse für die tägliche Arbeit mitzunehmen.

Die Teilnahmegebühr in Höhe von 80,00 € wird für die Mitglieder des Niedersächsischen Richterbundes (NRB) vom Landesverband übernommen.

Für die Teilnahme kann auch Sonderurlaub beantragt werden. Entsprechende Anträge sollen entsprechend dem Erlass des Niedersächsischen Justizministeriums vom 16. Januar 2017 - 3005 - 101.54 - wohlwollend geprüft werden.

Weitere Daten
zu diesem Arikel: